Medizinische Exzellenz in Wohlfühlatmosphäre

Das Krankenhaus Tabea in Hamburg ist eine hoch spezialisierte Klinik für alle orthopädischen und neurochirurgischen Erkrankungen des Bewegungsapparats sowie Norddeutschlands größtes Zentrum für Venenleiden und Dermatochirurgie, inklusive zertifiziertem Hauttumorzentrum. Die Konzentration auf zwei Leistungsbereiche sichert höchsten medizinischen Standard, der durch entsprechende Zertifizierungen jeder Abteilung des Hauses bestätigt wird.
 
Patienten schätzen neben der medizinischen Qualität die überschaubare Größe des Hauses, die eine sehr persönliche Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal ermöglicht und für eine familiäre Atmosphäre sorgt. Im Krankenhaus Tabea wissen wir, dass zu einer guten Behandlung mehr gehört, als medizinische Kompetenz: Menschliche Fürsorge, Zeit für den Einzelnen und ein herzliches Miteinander prägen unsere Arbeit. Die idyllische Blankeneser Elblage der Klinik und eine moderne, freundliche Gestaltung der Räumlichkeiten runden den Aufenthalt in unserem Haus ab.
 
Erfahrungsberichte und Befragungen unserer Patienten auf Bewertungsportalen und in den Sozialen Medien bestätigen unseren exzellenten überregionalen Ruf sowie eine überdurchschnittlich hohe Patientenzufriedenheit.
 

Veranstaltungen Patienten

Krampfaderleiden - Neues aus Diagnostik und Therapie

18:00–19:30
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
 
Referent:
Dr. med. Harald Salzbrunn

Hüfte - Knie | Was tun, wenn Bewegung schmerzt?

18:00
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
 
Referentin:
Dr. med. Verena Hilgen

3. HAMBURGER SKOLIOSETAG FÜR JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

12:00–17:30

Kostenloser Informationsnachmittag für Betroffene, Angehörige, Physiotherapeuten und Ärzte zum Thema Skoliose

Programm:

  • Come Together mit Mittagessen
  • Tethering (bewegungserhaltende OP-Methode) – erste Erfahrungen, Dr. Rolf Christophers
  • Das Ende einer kurvigen Reise –Leben mit dem Korsett, Die KorsiSisters Hannah & Nati aus Berlin
  • Skoliose Atem-Therapie nach Katharina Schroth©, Benjamin Schmitt
  • OP Besichtigung inkl. O-Arm Demonstration, Dr. Rolf Christophers
  • Lockerer Ausklang
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
 
Wir bitten um Anmeldung bis zum 16. November bei Cornelia Blecken unter T 040 86692-234 oder
cblecken@tabea-krankenhaus.de.

Veranstaltungen Fachpublikum

7. Blankeneser Physiotherapeuten-Symposium

17:00

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie zu unserem 7. Blankeneser Physiotherapeuten-Symposium mit dem Fokus auf „Das Kniegelenk“ ganz herzlich einladen. Gerade das Kniegelenk ist sehr häufig von Verletzungen aber auch von degenerativen Veränderungen betroffen. Unser Ziel ist die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen Ärzten und Physiotherapeuten weiter kontinuierlich zu fördern. Wir freuen uns, Sie am Donnerstag, den 08. November 2018 im Auditorium der Katholischen Akademie Hamburg begrüßen zu dürfen

Veranstaltungsort:
Katholische Akademie
Herrengraben 4
20459 Hamburg

Wir bitten um Rückmeldung mit beigefügter Antwortkarte bis spätestens zum 31. Oktober 2018.

 

Aktuelles

SAVE THE DATE: 3. Hamburger Skoliosetag für Jugendliche und Erwachsene

Kostenloser Informationsnachmittag für Betroffene, Angehörige, Physiotherapeuten und Ärzte zum Thema Skoliose

Wir bitten um Anmeldung bis zum 16. November bei Cornelia Blecken unter T 040 86692-234 oder cblecken@tabea-krankenhaus.de.

Ganze Meldung

Zwei Mädchen, ein Schicksal: die neue OP-Methode, die die Wirbelsäule gerade richtet

Stern online

Rückenschmerzen-Skoliose-Behandlung-Hamburg-Tabea-Dr.Christophers-Tethering
Der Stern berichtet über zwei junge Patientinnen, die sich aufgrund ihrer Skoliose an der Wirbelsäule haben operieren lassen. Die neue OP-Methode, die Dr. med. Rolf Christophers bei einem der Mädchen - einer jungen Leistungssportlerin - angewandt hat, richtet die Wirbelsäule gerade, ohne sie zu versteifen. Schon wenige Monate nach der OP gewinnt die Schwimmerin eine Silbermedaille.

 

Im Einsatz für die Biene

Hamburger Abendblatt

Bienenschutz-Umweltschutz-Hamburg-Krankenhaus-Tabea

Mit einem blühenden Farbenteppich, Insektenhotels und einem eigenen Bienenstock setzt sich das Krankenhaus Tabea für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Bienen ein. Die Ärzte Dr. Jan-Henrich Stork und Dr. Jakob Müller zeigen dabei vollen Einsatz.

Ganze Meldung