Physiotherapie-Krankenhaus-Tabea-Hamburg

Physiotherapie im Krankenhaus Tabea: schnell wieder mobil

Das A und O nach jeder Operation ist es, schnell wieder zu Kräften und wieder in Form zu kommen. Das Krankenhaus Tabea bietet dafür beste Voraussetzungen, denn die Physiotherapeuten betreuen unsere Patienten direkt nach der Operation im stationären Bereich der Klinik.

Eine physiotherapeutische Behandlung kann bei einer Vielzahl an Beschwerden hilfreich sein und diverse Nutzen mit sich bringen:

  • bei Beschwerden am Bewegungsapparat
  • bei eingeschränkter Mobilität
  • nach einer Operation
  • zur Wiederherstellung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit
  • zur Schmerzlinderung
  • zur Prävention
  • zur Muskelkräftigung
  • zur Verbesserung der Koordination und des Körpergefühls
  • um natürliche Bewegungsabläufe wiederherzustellen
  • zur Haltungsschulung
  • zur Leistungsförderung im Sport
  • zur Gelenkstabilisierung
  • zur Verbesserung der Sensosomotorik
  • zur Verbesserung der Selbstständigkeit und der Ermöglichung, wieder uneingeschränkt am Alltag teilzuhaben

Die Dauer der physiotherapeutischen Behandlung richtet sich nach den Beschwerden bzw. der Erkrankung des Patienten und seinem individuellen Heilungsverlauf.

Während des stationären Aufenthaltes im Tabea werden, je nach Bedarf, folgende Behandlungsformen angeboten:

  • Physiotherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Atemtherapie
  • Gangschule
  • Kräftigungsübungen
  • Stabilisationsübungen
  • Haltungsschulung