Blockheizkraftwerk

Um Ressourcen zu sparen und den CO2-Außstoß zu reduzieren, haben wir im Krankenhaus Tabea unser eigenes Blockheizkraftwerk zur Strom- und Wärmegewinnung.

Dieses besteht aus einem Motor, einem Generator und einem Wärmetauscher. Der Motor wird mit Brennstoff betrieben, die erzeugte Energie wandelt der Generator in elektrischen Strom um und die anfallende Abwärme wird durch den Wärmetauscher als Heizenergie brauchbar gemacht.

Ein Blockheizkraftwerk setzt die eingesetzten Ressourcen deutlich effektiver in nutzbare Energie um und der Einsatz des Brennstoffes kann somit erheblich reduziert werden. Während moderne Blockheizkraftwerke mit Wirkungsgraden von über 90% arbeiten, tun dies herkömmliche Kraftwerke nur mit etwa 50%. Das heißt, dass bei diesen rund die Hälfte der eingesetzten Energie verschwendet wird. Der CO2-Ausstoß eines Blockheizkraftwerks ist zudem rund ein Drittel niedriger als bei getrennter Wärme- und Stromgewinnung.