Krankenhaus Tabea Eingang

Krankenhaus Tabea GmbH & Co. KG
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg

T: 040 86692-0
F: 040 86692-300
 

info@tabea-krankenhaus.de

Auf gute Zusammenarbeit

Ob bei Fachfragen zu medizinischen Themen, bei Rückfragen zu Patienten oder allen anderen dringenden Fällen sind wir gerne für Sie da.

  • Zentrum für Venen- und Dermatochirurgie

    Venenchirurgie

    Phlebologische Diagnostik

    • Dopplersonografie
    • Duplexsonografie mit modernster Technik
    • Venenverschlussplethysmografie
    • Phlebodynamometrie (zur Diagnostik beim postthrombotischen Syndrom)
    • Kompressionssonografie

    Venenchirurgie

    • Minimalinvasive Varizenchirurgie in Tumeszenzlokalanästhesie oder TIVA
    • Komplexe Rezidivchirurgie
    • Operationen bei alten Patienten und erhöhtem OP-Risiko
    • Operationen bei gleichzeitiger erheblicher Adipositas
    • Operative Sanierung der akuten Thrombophlebitis
    • Endoluminale Radiofreqenztherapie (RFITT)
    • Operative Sanierung bei dauerhaft antikoagulierten Patienten oder unter Thrombozytenaggregationshemmern
    • Operative Ulkustherapie

    Konservative Phlebologie

    • Einleitung einer ambulanten Thrombosebehandlung nach Diagnosestellung
    • Stationäre Thrombosetherapie
    • Konservative Ulkustherapie
    • Kompressionsbestrumpfung auch bei komplexen Problembeinen
    • VAC Therapie

    Dermatochirurgie

    Leistungsspektrum

    • Malignes Melanom
    • Spinaliom
    • Basaliom
    • Sonstige gut- und bösartige Tumore des Hautorgans und der Hautanhangsgebilde
    • Sinus Pilonidalis
    • Akne Inversa
    • Lichen sklerosus et atrophicus
    • Phimose
    • Condylomata accuminata
    • Hyperhidrosis axillaris
    • Ulkus Cruris
    • Cheilitis actinica
    • Rhinophym


    Therapie

    • Mikrographisch kontrollierte Excision
    • Regional- und Nahlappenplastiken
    • Sentinel Node Biopsie
    • Therapeutische Lymphknotendissektion axillär und inguinal
    • Spalthauttransplantationen
    • Lymphknotenultraschall
    • Staging mittels Röntgen, CT, MRT
    • Einleitung der Nachsorge bei Malignem Melanom
    • Spalthauttransplantationen
    • Vollhauttransplantationen
    • Serienexcisionen
    • Lip Shaving nach von Langenbeck von Bruns
    • Keilexcisionen der Lippe und des Ohres
    • Schweißdrüsenkürrettage
    • Excisison und Rekonstruktion bei Sinus Pilonidalis oder Akne inversa
    • Emmert Plastik
    • Circumcision
    • Dermabrasion
  • Zentrum für Orthopädische Chirurgie

    Endoprothetik und Gelenkchirurgie

    Gelenkchirurgie

    • Arthroskopische und minimalinvasive Chirurgie an Hüft-, Knie-, Schulter- und Sprunggelenk
    • Gelenknahe Umstellungsosteotomie am Kniegelenk

    Primäre Endoprothetik

    • Des Hüftgelenks mit individueller Wahl des Prothesensystems (Kurzschaft, Gradschaft, Dysplasieschaft) und der Verankerungstechnik (zementfrei, hybrid, zementiert)
    • Des Kniegelenks mit defektadäquater Wahl des Prothesensystems (uni- und bicondylärer Oberflächenersatz, gekoppelte Endoprothese)
    • Des Schultergelenks (Oberflächenersatz, Hemi- und Totalendoprothese, inverse Endoprothese)
    • Des Sprunggelenks (zementfreie Endoprothese)

    Revisions-Endoprothetik

    • Sämtlicher Großgelenke mit der Möglichkeit der knöchernen und metallischen Defektrekonstruktion
    • Bei periprothetischer Infektion

    Fußchirurgie

    • Individuelle Versorgung der Sprunggelenksarthrose (Arthrodese, zementfreie Endoprothese)
    • Rück- und Vorfußchirurgie (Arthrodese, Korrekturosteotomie, Großzehengrundgelenksprothese)

    Rheumaorthopädie

    • Gelenkerhaltende Therapie und endoprothetischer Ersatz


    Wirbelsäulen- und Neurochirurgie

    Mikrochirurgische Eingriffe an der gesamten Wirbelsäule beiBandscheibenvorfällen

    • Spinalkanalstenosen
    • Spinalen rückenmarknahen Tumoren

    Rekonstruktive/Stabilisierende Eingriffe

    • Ventrale Fusionen der HWS
    • Dorsale Stabilisierungen der ges. HWS (inkl. kraniozervikaler Übergang)
    • Bandscheibenprothesen HWS
    • Dorsale Spondylodesen (TLIF) LWS und BWS
    • Korrektur von degenerativen Skoliosen, Kyphosen der LWS/BWS
    • Bandscheibenprothesen LWS
    • Zementaugmentation (Vertebroplastie) bei osteoporotischen Wirbelfrakturen

    Semiinvasive Prozeduren/Schmerztherapie

    • CT-gesteuerte PRT (Spinalnervanalgesie) an HWS und LWS
    • CT-gesteuerte Wirbelgelenksinfiltrationen

    Chirurgie peripherer Nerven

    • Neurolysen: Karpaltunnelsyndrom, Ulnarisrinnensyndrom, Morton-Neurom etc.
    • Mikrochirurgische Resektionen von Nerventumoren
    • Rekonstruktive Eingriffe (Nerventransplantationen etc.)

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Krankenhaus Tabea GmbH & Co. KG
Im Artemed-Klinikverbund
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg

T (040) 86692-0
F (040) 86692-300

info@tabea-krankenhaus.de

Weiterführende Informationen