Krankenhaus Tabea Eingang

Endoprothetik und Gelenkchirurgie
T (040) 86692-241 oder
   (040) 86692-245
F (040) 86692-243

Wirbelsäulen- und Neurochirurgie
T (040) 86692-240
F (040) 86692-143

zocempfang@tabea-krankenhaus.de

Schultereckgelenksbeschwerden (Akromioklavikulargelenk)

Das Akromioklavikulargelenk ist ein Nebengelenk der Schulter, welches aus der Verbindung zwischen dem Schulterdach (Akromion) und dem Schlüsselbein (Clavicula) besteht. Durch einen Unfall kann es zerreißen (AC-Gelenksprengung). In den meisten Fällen kann dies konservativ behandelt werden. Bei hochgradigen akuten Zerreißungen des Gelenkes besteht die Möglichkeit einer Rekonstruktion z.B. mit einem sogenannten Flaschenzugsystem (Tight- Rope).

Liegt die Verletzung mehr als 4 Wochen zurück, muss die Rekonstruktion in der Regel mit einem Sehnentransplantat verstärkt werden. In den meisten Fällen liegt aber keine akute Verletzung sondern eine chronische Überlastung vor. Hier entwickelt sich eine Arthrose im Schultereckgelenk die sich aktivieren kann z.B. durch Überkopfarbeit, Krafttraining oder Liegestützübungen.

Führt eine konservative Behandlung nicht zur Linderung der Beschwerden besteht die Möglichkeit eines arthroskopischen Eingriffes.
Unsere Spezialisten werden dies in einem persönlichen Gespräch individuell mit Ihnen besprechen.

Behandlungsspektrum

Vereinbaren Sie einen Termin

Weiterführende Informationen