In unserem hochspezialisierten Zentrum therapieren erfahrene Experten alle Krankheitsbilder
von Venenleiden und bieten dermatochirurgische Versorgung, die das Behandlungsspektrum der hausärztlichen Praxis übersteigt.

Das gesamte Leistungsspektrum für Erkrankungen des Bewegungsapparates findet im ZOC Anwendung.
Kompetenz, moderne Operationsmethoden und
ein zur Genesung beitragendes Umfeld komplettieren die Behandlung.

aktuelle-Stellenanzeigen-Stellenangebote-Tabea-Krankenhaus-Hamburg

Medizinische Exzellenz in Wohlfühlatmosphäre

Das Krankenhaus Tabea in Hamburg ist eine hoch spezialisierte Klinik für alle orthopädischen und neurochirurgischen Erkrankungen des Bewegungsapparats sowie Norddeutschlands größtes Zentrum für Venenleiden und Dermatochirurgie, inklusive zertifiziertem Hauttumorzentrum. Die Konzentration auf zwei Leistungsbereiche sichert höchsten medizinischen Standard, der durch entsprechende Zertifizierungen jeder Abteilung des Hauses bestätigt wird.
 
Patienten schätzen neben der medizinischen Qualität die überschaubare Größe des Hauses, die eine sehr persönliche Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal ermöglicht und für eine familiäre Atmosphäre sorgt. Im Krankenhaus Tabea wissen wir, dass zu einer guten Behandlung mehr gehört, als medizinische Kompetenz: Menschliche Fürsorge, Zeit für den Einzelnen und ein herzliches Miteinander prägen unsere Arbeit. Die idyllische Blankeneser Elblage der Klinik und eine moderne, freundliche Gestaltung der Räumlichkeiten runden den Aufenthalt in unserem Haus ab.
 
Erfahrungsberichte und Befragungen unserer Patienten auf Bewertungsportalen und in den Sozialen Medien bestätigen unseren exzellenten überregionalen Ruf sowie eine überdurchschnittlich hohe Patientenzufriedenheit.
 

Veranstaltungen Patienten

Krampfadern: Eine Volkserkrankung

18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg
 
Referent:
Dr. med. Jasmin Woitalla

Aktionstag gegen den Schmerz – Das Tabea macht mit! Im Fokus: Der Bewegungsschmerz

18:00–19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg
Konferenzraum neben der Cafeteria
 
Programm:
  • Schmerzen verstehen – eine kurze Einführung, L. Bohlmann
  • Das Medikament Bewegung – Konzepte aus der Sportwissenschaft, W. Kaczmarek
  • Schmerztherapie im Krankenhaus Tabea – Unser Angebot an Sie, Dr. T. Schleper
Im Anschluss: Rundgang durch die Tagesklinik für Bewegungsschmerzen

KRAMPFADERN – Neues aus Diagnostik und Therapie

18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
H4 Hotel Hamburg Bergedorf
Holzhude 2
21029 Hamburg
 
Referent:
Dr. Guido Bruning

Hüfte - Knie | Was tun, wenn Bewegung schmerzt?

18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Krankenhaus Tabea
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg
 
Referentin:
Dr. med. Verena Hilgen

Weitere Veranstaltungen finden Sie hier.

Veranstaltungen Fachpublikum

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Artemed Stiftung

Artemed-Stiftung

Aktuelles

Auf gesunden Füßen in den Sommer

Zeit für mich

GesundeFüße-HalluxValgus-KrankenhausTabea

Dr. Westphal, Leiter der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im Krankenhaus Tabea, berichtet über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten bei Fußbeschwerden, wie dem Hallux valgus.

Zum Beitrag

 

Vertebral Body Tethering - neue OP-Methode bei Skoliose

ZDF "Volle Kanne"

Skoliose-VertebralBodyTethering-Hamburg-Tabea

Das ZDF berichtet über Caroline, eine junge Leistungsschwimmerin, die zunehmend unter den Folgen ihrer Skoliose litt. Im Krankenhaus Tabea wurde sie nun durch Dr. med. Rolf Christophers, Chefarzt der Abteilung für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie, erfolgreich mit der in Deutschland recht neuen Methode des Vertebral Body Tethering behandelt. Die Methode zeichnet sich dadurch aus, dass die Wirbelsäule ohne Versteifung gerade gerichtet wird.

Zum TV-Beitrag

 

Johannes Ohlraun verstärkt das Krankenhaus Tabea als Klinikleiter

Klinikleitung-JohannesOhlraun-KrankenhausTabea

Seit April 2019 hat Johannes Ohlraun die Klinikleitung des Tabea Krankenhauses in Blankenese inne. Neben der kaufmännischen Leitung verantwortet Ohlraun unter anderem die nachhaltige Etablierung der interdisziplinär angelegten Schmerztherapie, die vor Kurzem um zehn tagesklinische Behandlungsplätze erweitert wurde.

Ganze Meldung